LEHRE - FORSCHUNG - BERATUNG

Im Mittelpunkt meiner Aktivitäten steht mein Engagement an der Hochschule Koblenz. Zur Zeit (Sommersemester 2021) betreue ich über 150 Studierende in verschiedenen Veranstaltungsformaten von  Vorlesungen über Seminare und Praxisprojekte bis hin zu Bachelor- und Masterabschlussarbeiten. Inhaltlich liegt der Fokus auf Marketingthemen im Studiengang Marketing & International Business. Meine Vorlesungen und Seminare finden durchweg in englischer Sprache statt. Im Sommersemester 2021 finden keine Präsenzveranstaltungen an der Hochschule Koblenz statt, so dass alle Lehreveranstaltungen und Prüfungen digital durchgeführt werden.

Parallel dazu und darüber hinaus sind Forschungsstudien und wissenschaftliche Veröffentlichungen wichtiger Bestandteil meiner Arbeit. Digital Commerce, Corporate Influencer Marketing und "Green Marketing" stehen derzeit im Mittelpunkt meiner Forschungsprojekte.

Fachvorträge, Workshops zu verschiedensten Themen und Beratungsaufträge sind Nebentätigkeiten, die ich auf Anfrage anbiete. Dabei verbinde ich meine praktischen Erfahrungen mit wissenschaftlichen Methoden in verschiedenen Themenfeldern wie Leadership, Social Collaboration, Performance Management, u.v.m.

Studie "Gen Y&Z and the City"

Die Studie zeigt Erwartungen an und Nutzungserlebnissen in Innenstädten aus der Perspektive junger Menschen. In über 250 Interviews und sieben Fokusgruppendiskussionen haben junge Menschen aus verschiedenen Städten ihre Nutzungserwartungen an Mobilität, Digitalisierung und Nachhaltigkeit deutlich gemacht.

Studie bestellen

Veröffentlichungen

Mai 2022: "How posting in social networks affects employee-based brand equity", Zusammen mit Holger J. Schmidt, Ronja Bosslet, Mariella Häusler und Aileen Schneider im European Journal of Marketing

Februar 2022: "Practices of brand extensions and how consumers respond to FMCG giants’ greening attempts” - Zusammen mit Bündgen, Karolin; Claren, Saskia & Frank, Sarah im Journal of Brand Management

 

Veröffentlichungen

Vorträge

Begeistern, wachrütteln, aufwecken, beruhigen, informieren, diskutieren, lehren, mitnehmen, begeistern, begeistern, begeistern. Fachvorträge und Gastvorlesungen vor allem im internationalen Bereich sind immer wieder ein Geschenk, welches ich gerne annehme.

Zuletzt: Impulsvortrag im Rahmen der Veranstaltung "Digitale Marktplätze als Chance für den stationären Einzelandel?" (Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung)

Vorträge und Gastvorlesungen

Erfahrungen

Über 15 Jahre Praxiserfahrungen in der Industrie und nun bereits über sieben Jahre Erfahrungen in der akademischen Welt, davon sechs Jahre aktiv als Dozent, Vertretungsprofessor und Professor (seit 2019). Ich freue mich dies mit Studierenden, Zuhörern und Auftraggebern zu teilen.

Vita

Sommersemester 2022 / Hochschule Koblenz

Veranstaltungen:
Introduction to Business Administration, Marketing Basics, Marketing and Consumer Behavior, International Business

Projekte/Studien:
Fundraising Wildvogel-Pflegestation Kirchwald (Projektphase Bachelorprogramm)
(Marken-)Erwartungen der Gen Y&Z an eine gesetzliche Krankenkassen (Masterprojekt)


Abschlussarbeiten (Bachelor & Master)

Vor allem mittelgroße und kleine Städte kennen die Probleme zunehmender Leerstände in Innenstädten. Die Liste disruptiver Veränderungen der städtischen Handelslandschaft ist lang: Gewerbegebiete, Shopping-Malls, Verbreitung von E-Commerce, Globalisierung, Pandemie-Lockdowns. Händler, Dienstleister, Gastronomen und andere Anbieter müssen sich verändern. Aber wie?

Uns interessiert dabei vor allem die Perspektive junger Menschen und die Rolle der Digitalisierung. Im Winter 2021/2022 entstand so die wissenschaftliche Studie „Gen Y&Z and the City“ zu Erwartungen an und Nutzungserlebnissen in Innenstädten aus der Perspektive junger Menschen. In über 250 Interviews und sieben Fokusgruppendiskussionen haben junge Menschen aus verschiedenen Städten ihre Nutzungserwartungen an Mobilität, Digitalisierung und Nachhaltigkeit deutlich gemacht.

Die Studie leistet einen Beitrag zur Beantwortung der folgenden Fragen:

  • Wie erleben und nutzen junge Menschen der Generation Y und Z deutsche Innenstädte?
  • Welche Rolle spielt dabei die Digitalisierung?
  • Welche Erwartungen haben Generationen Y und Z an zukünftige Innenstädte und innerstädtische Anbieter?
  • Wie unterscheiden sich die Bedürfnisse und Erwartungen der Generationen Y und Z?
  • Welche Unterschiede ergeben sich durch das Lebensumfeld (ländlich, suburban, urban)?


Die Ergebnisse der wissenschaftlichen Studie sind klar und dienen einem besseren Verständnis von innerstädtischen Herausforderungen und Möglichkeiten. Junge Menschen wünschen sich die Integration von Digitalisierung im Erleben von Innenstädten, aber dies steht für keine der beiden Generationen deutlich im Vordergrund. Vielmehr prägen Anforderungen an Nutzungserlebnisse, Nachhaltigkeit und Mobilität die Erwartungen der jungen Menschen. Wir verdichten die Aussagen der jungen Menschen und bieten Handlungsempfehlungen, die wir mit kurzen Fallbeispielen veranschaulichen. Neben der Identifikation und Beschreibung von Nutzungstypen hinsichtlich Städtetypen und Digitalisierung, bietet die Studie zudem  zahlreiche Originalzitate junger Menschen und ein Interview mit der Studienleitung.

Sie können die Studie per E-Mail zum Preis von 39,- € (zzgl. MwSt.) bestellen und erhalten ein PDF, in dem die Studienergebnisse auf 32 Seiten zum Lesen auf Bildschirm oder Ausdruck aufbereitet sind. Die Studienergebnisse können innerhalb Ihrer Organisation genutzt werden. Eine Vervielfältigung oder Weitergabe ist weder ausgedruckt noch elektronisch gestattet. Die Bezahlung erfolgt per Überweisung 14 Tage nach Rechnungsstellung per E-Mail.

Studienleitung und Forschungsteam stehen darüber hinaus für weitere Auskünfte oder Beratungsanfragen zur Verfügung.

Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe, organisiert von "Niedersächsisches Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung", gab ich Impulse zu "Digitale Marktplätze als Chance für den stationären Einzelandel?".